können ihre pädagogische Tätigkeit in Institutionen der Bildung und Erziehung an Maßstäben einer kultursensiblen, an Potentialen orientierten Praxis ausrichten. Prof. Dr. Ulrich Deinet und Prof. Dr. Ruth Enggruber. Studienaufbauphase, 2.1       4 der Rahmenprüfungsordnung), Eine Veranstaltung Einführung in Wohlfahrtsverbände, Sozialverwaltung und Sozialpolitik in der Produktion Sozialer Wohlfahrt (Testat G4.2 gem. Die grundlegenden Menschenrechte spiegeln sich auf nationaler Ebene in den ersten Abschnitten des Grundgesetzes. einer Veranstaltung (z.B. Die angebotenen Seminarinhalte in diesem Schwerpunkt können sich insbesondere auf folgende Inhaltsbereiche beziehen: Modulverantwortliche:Prof. Dr. Elke Kruse. Strukturelle Diskriminierung, die gesamtgesellschaftlich angelegt ist und durch das ökonomische, politische, rechtliche, soziale und kulturelle System der Gesellschaft verursacht wird. können Einschätzungen zu Entwicklungsstand und Fördermöglichkeiten angemessen an Kinder und Eltern vermitteln, verfügen über grundlegende Fertigkeiten in Gesprächsführung und Gestaltung der Beratungsbeziehung. B. durch die großen Wohlfahrtsverbände oder Soziale Bewegungen). Fähigkeit zu interdisziplinären Analysen, Reflexionen und Gestaltungsvorschlägen zu sozialen Dienstleistungen für den Arbeitsmarkt einerseits sowie zur Professionsentwicklung der Sozialen Arbeit unter den Beschäftigungs- und Arbeitsbedingungen andererseits, Mitteilungs-, Ausdrucks- und Verstehenskompetenzen, Fähigkeiten zur transkulturellen Verständigung und zur Förderung von Verteilungsgerechtigkeit und Menschenrechten im Rahmen Sozialer Arbeit, Fähigkeiten zur Reflexion und Einordnung des eigenen Professionsverständnisses sowie der Subjektivität und Disziplingebundenheit der eigenen Wahrnehmungen und Interpretationen. verfügen über kommunikative Kompetenzen und die Fähigkeiten zur Beziehungsgestaltung im Beratungsprozess. reflektieren theoriegeleitet Kommunikation und Interaktion in interkulturellen Settings und können auf der Basis erworbener Kenntnisse Veränderungsvorschläge zur Förderung von Ressourcen und zum Abbau von Diskriminierung entwickeln. Tätigkeitsfeldern der Sozialarbeit/Sozialpädagogik, die sich vor allem auf formale und non-formale Bildungsprozesse über alle Lebensphasen hinweg beziehen. Modulverantwortliche: Eine Veranstaltung zur Begleitung des Praktikums einschließlich dem, Lehrformen: Seminaristisch begleitete praktische Arbeit in Institutionen der Sozialarbeit/Sozialpädagogik; im Seminarrahmen: Kleingruppenarbeit, Referate und Präsentationen, Einzelfallbesprechungen, Projektarbeit, Reflexions- und Kommunikationsübungen, Rollenspiele, kollegiale Beratung, Arbeiten mit kreativen Techniken, Supervision. Befunden im Wahlpflichtbereich Erziehungswissenschaften oder Sozialmedizin, Qualifizierungsziele: Fachkompetenzen: kennen methodische Herangehensweisen im Rahmen sozialwissenschaftlicher (Praxis-)Forschung und deren jeweilige Erhebungs-, Aufbereitungs- und Auswertungsverfahren. Realized that all the stick protector were too narrow for the QX7S radio transmitter, therefore I created a simple - but effective - design to protect my stick on my controller FrSky Taranis QX7S radio - Remote control - FrSky Taranis Q X7S is the upgraded version of the original Taranis Q X7. Thomas Molck und Prof. Dr. Hubert Minkenberg, Lehrformen: Vorträge, Seminareinheiten mit Diskussion, Kleingruppenarbeiten, Projektarbeiten, Qualifizierungsziele: Fachkompetenzen: Kenntnisse über Ursache und Wirkung sozialer Ausschließung, Kenntnis der Querverbindungen zwischen unterschiedlichen Dimensionen der Exklusion (Armut, Gender, Behinderung/chronische Erkrankung, sozialer Status, Straffälligkeit und/oder psychische Krankheit, ethnisch-kulturelle Herkunft etc. Teil das handlungsorientierte Lernen in besonderem Maße gestärkt, was sich auch in dem erhöhten Arbeitsaufwand des Selbststudiums ausdrückt. Informatik I Qualifizierungsziele: Fachkompetenzen: Zum einen sollen die Studierenden in diesem Schwerpunkt vertiefende Kenntnisse aus zwei Wissenschaftsdisziplinen zu relevanten Fragen Sozialer Arbeit bezogen auf Prozesse der Inklusion und Exklusion im Zusammenhang mit Erwerbsarbeit und Arbeitsmarkt erlangen, sowie die Bedeutung von Erwerbsarbeit für die Biografie der Menschen im Kontext von „aktivierendem“ Sozialstaat, den Sozialgesetzen, Case- bzw. Die Veranstaltungen des Wahlmoduls sind diesem Verständnis verpflichtet. So stellen aktuelle bzw. Prof. Dr. Heike Ehrig, Lehrformen: Vorträge, Seminareinheiten mit Diskussionen, Kleingruppenarbeiten, Projektarbeiten, Qualifizierungsziele: Fachkompetenzen: Wissenschaftlich begründete Modelle, Forschungsergebnisse und praktische Maßnahmen zu Gesundheit, Gesundheitsförderung und -versorgung und Gesundheitssystemen aus verschiedenen Disziplinen kennenlernen und reflektieren und auf exemplarische Arbeits- oder Tätigkeitsfelder der Sozialarbeit/Sozialpädagogik anwenden, Methodenkompetenzen: Fähigkeit zu interdisziplinären Analysen, Reflexionen und Gestaltungsvorschlägen zu Gesundheit und Gesundheitsförderung in der Sozialarbeit/Sozialpädagogik; Menschen in sozialen und sozialpädagogischen Arbeitsfeldern zu einer gesunden Lebensweise anzuleiten und zur Entwicklung und Erhaltung von gesundheitsförderlichen Lebens-, Arbeits- und Umweltbedingungen beizutragen, Sozialkompetenzen: Mitteilungs-, Ausdrucks- und Verstehenskompetenzen, Fähigkeiten zum Aufbau und Umsetzen einer gesundheitsförderlichen Lebensweise im Rahmen Sozialer Arbeit; Kompetenzen für die individuelle und strukturelle Gesundheitsförderung erwerben, Subjektkompetenzen: Fähigkeiten zur Reflexion der eigenen Vorstellung von Gesundheit und der Umsetzung von Gesundheit bzw. I Sonstige Informationen: Die Voraussetzung des erfolgreichen Abschlusses von Studien- und Prüfungsleistungen mit insgesamt 180 oder Teil-Lehrgebieten zu ausgewählten Arbeits- bzw. Modulhandbuch HSD - Maschinenbau & Verfahrenstechnik > Studium > Studiengänge > B.Eng. zu M.A.-Studiengängen. Zentral ist, dass die Studierenden hierbei Verbindungen zwischen theoretischen Studieninhalten, professionellem Handlungswissen und vorgefundener Handlungspraxis herstellen sowie erste Ansätze zur kritischen Auseinandersetzung sowohl mit der vorgefundenen Praxis als auch den bisher erworbenen wissenschaftlich-theoretischem Studieninhalten entwickeln. B. Gespräche mit den zu Beratenden, Verhaltenstrainings, Eltern- und Angehörigenarbeit, Netzwerkarbeit, Bildungsangebote, interkulturelle Gruppenarbeit und migrationsspezifische Beratung, Streetwork, Förderung zivilgesellschaftlicher Kompetenzen, Peer Counseling, Veränderung von alltagsrelevanten Rahmenbedingungen. Beate Böhmer, Voraussetzungen: Erfolgreicher Abschluss des Moduls G2, Eine Veranstaltung Psychologische Fähigkeit Ausdrucks- und Gestaltungsideen in künstlerisch-gestalterischen Konzepten umzusetzen, Mitteilungs-, Ausdrucks-, Gestaltungs- und Verstehenskompetenzen, Fähigkeiten zur Verständigung über Kulturgrenzen hinweg und zur Förderung der kulturellen Teilhabe, Fähigkeiten zur Reflexion der Subjektivität und Disziplingebundenheit der eigenen Wahrnehmungen und des eigenen Ausdrucks, Der Begriff der Kultur wird in diesem Modul sehr weit gefasst einerseits „als, Menschen verständigen sich mit Hilfe von alltäglichen und symbolisch gestalteten Objekten und Tätigkeiten. Gesundheitsförderung, Inhalte: - Gesundheitsbezogene Aufklärung und Wissensvermittlung (etwa über schädigendes und förderliches Verhalten, Risiko- und Schutzfaktoren). Vertiefte Kenntnisse kunst- und kulturtheoretischer Konzepte unterschiedlicher Wissenschaftsdisziplinen der Kunst- und Kulturarbeit/Kulturpädagogik z. 1.1 Product Design V, Ü E 4 8 4 6 1.2 Basic Interaction Design V,Ü E 4 6 1.3 Modellbau V,Ü E 2 2 2 2 1.4 Darstellungstechniken V,Ü H 2 2 2 2 1.5 Konstruktives Zeichnen V,Ü E 2 2 2. Dabei stellen sich den beteiligten Institutionen z. 4 der Rahmenprüfungsordnung), Eine interdisziplinäre Veranstaltung im Wahlpflichtbereich aus den Teil-Lehrgebieten Bewegung, Bildende Kunst, Literatur und Ästhetische Praxis, Musik, Neue Medien, Performative Künste, Video (Die Prüfung G5.2 bezieht sich auch auf Inhalte der Veranstaltung G5.1), Lehrformen: Vorlesungseinheiten, Seminare mit Referaten und Praxiseinheiten, Übungseinheiten, Exkursionen, Gruppengröße: 175 in G5.1 und 40 in G5.2 – Richtgröße. Aktivierende Methoden wie handlungsorientiertes Lernen, Rollenspiele, Präsentationsübungen, Beratungsmethoden; Methodologische und methodische Einführungen in Form von Vorlesungen oder Inputs der/des Dozentin/en, erwerben Detailkenntnisse zum Studienaufbau und den Prüfungsbedingungen. Alternativ … ), - Pädagogische Anwendungsgebiete von digitalen Medien, computervermittelter Kommunikation (E-Learning, E-Teaching, etc.) Modulhandbuch HSD - Fachbereich Wirtschaftswissenschaften > Studium > Studiengänge > Kommunikations- und Multimediamanagement > Modulhandbuch > Übersicht Hier erhalten Sie Auskunft über den modularischen Aufbau des Studiengangs und den typischen Studienverlauf. Der zweite Teil kann nur nach Abschluss des ersten Teils belegt und die Prüfung P.2 erst nach der Prüfung P.1 abgelegt werden. Analysekompetenz individueller und gesellschaftlicher Dimensionen der Bewegung als an-thropologisches Lebensprinzip und des Sports als kulturelle Manifestation. Konkrete Handlungsperspektiven - insbesondere auch im Rahmen der Sozialen Arbeit - sollen von den Studierenden erschlossen und die dafür notwendigen methodischen Kompetenzen erworben werden. Modulübersicht FB Design. Jahrhundert ist nicht nur diesem Denken, sondern auch dem damit verbundenen gesellschaftlichen Auftrag verpflichtet. Sozialrecht andererseits hat im Zuge der Hartz-Gesetze mit ihrem Grundsatz des „Förderns und Forderns“ eine neue Dynamik erhalten, die mit dem Lehrangebot in diesem Schwerpunktmodul zu analysieren und konstruieren ist. Professionalität Sozialer Arbeit einerseits und Sozialpolitik bzw. Lehrformen: Vorträge, Seminare, Kleingruppenarbeiten, Projektarbeiten, Exkursionen. Tätigkeitsfelder der Sozialarbeit/Sozialpädagogik hinausgehen können und Wissenschaftsdisziplinen aus anderen Fachbereichen der HSD betreffen können - auch im Sinne eines „studium generale“, Sozialkompetenzen: Mitteilungs-, Ausdrucks- und Verstehenskompetenzen in interdisziplinären Diskursen sowie ggf. Verbesserung eigener motorischer Fähig- und Fertigkeiten. ); Material- und Aufbaukunde für Gerätelandschaften und Seilkonstruktionen. stellt die klassische Berufsqualifikation für den Beruf des Medientechnik-Ingenieurs / der Medientechnik-Ingenieurin dar einen HSD-Account beantragen. Oktober 2020) Vertiefte Kenntnisse aus zwei Wissenschaftsdisziplinen zu Arbeits- bzw. Im Fall des § 6 Abs. B. You may be trying to access this site from a secured browser on the server. Lehrformen: Vorlesungseinheiten, Seminareinheiten mit Referaten und Diskussionen, Übungseinheiten mit Gruppenarbeiten, Lehrforschungsprojekte, Fachkompetenzen: Vertiefte Kenntnisse der Menschenrechte, ihrer ethischen Grundlagen, ihrer juristischen und politischen Dimensionen sowie ihrer nationalen und internationalen Schutzsysteme, Methodenkompetenzen: Fähigkeit zu interdisziplinären Analysen und Reflexionen sowie zur Anwendung menschenrechtsorientierter Handlungsansätze in Tätigkeitsfeldern der Sozialarbeit/Sozialpädagogik, Sozialkompetenzen: Mitteilungs-, Ausdrucks- und Verstehenskompetenzen, Fähigkeiten zur interkulturellen Verständigung und zur Förderung von Verteilungsgerechtigkeit und Menschenrechten im Rahmen Sozialer Arbeit, Subjektkompetenzen: Fähigkeiten zur Reflexion der Subjektivität und Disziplingebundenheit der eigenen Wahrnehmungen und Interpretationen, Empathie, Toleranz und Gerechtigkeit als Basistugenden einer multikulturellen Welt. B. Konzepte der ästhetischen Bildung, Modelle der Kreativitätsförderung), Historische und theoretische Grundlagen der Fächer und fachübergreifende Inhalte und Strukturen aus dem Bereich Kultur, Ästhetik, Medien anhand beispielhafter Themen (z. § 10 BaPO fließt die Note des gesamten Moduls mit 15 % in die Gesamtnote ein. Antidiskriminierungsstrategien, Antirassismus-Arbeit, Abolitionismus, Diversity-Konzepte, Ansätze des Empowerment oder Stärkung von Selbsthilfegruppen und -organisationen stellen vielfältige Versuche dar, gegen Benachteiligungen vorzugehen und sind Gegenstand der Seminare dieses Moduls. DSPA Modulhandbuch Mai 2020; Fragen zur Bewerbung beim AFZ. Inhalte: Grundlagen der Planung, Durchführung und Evaluation lebenslanger Lern- und Entwicklungsprozesse, Grundlagen der Förderung und Unterstützung von individuellen und kollektiven Aneignungsprozessen im Sinne eines Empowerment, ausgewählte Methoden zur Hilfe in individuellen und kollektiven Krisen und Notlagen, Methoden zur Verbesserung gesellschaftlicher Strukturen und Chancen, Helfen als Beruf – Chancen und RisikenPrüfungsleistungen:Insbesondere Essay, Forschungsbericht/(Teil-)Dokumentation zum Forschungsprojekt, Handout, Hausarbeit, Klausur, Konzepterstellung, Lerntagebuch/ Lernreflexion/ Seminarprotokoll/ Lernportfolio/ Selbstreflexionsbericht, Projektbericht/ Dokumentation/ Kurzkonzept zu Praxisarbeit/-projekt/ Projektskizze, Seminarprotokoll, mündliche Prüfung, Präsentation, Referat, Sitzungsgestaltung, Entwicklung eines künstlerischen, kulturellen oder medialen Produkts und Hospitation und praktische Erprobung einer Übung, eines Verfahrens oder einer Methode.

Cafe Martin Memmingen öffnungszeiten, Hp Probook Disassembly, Weingut Bauer Heidelberg Ferienwohnung, Via Alpina Oeschinensee, Hotel Treschers Schwarzwaldhotel Am Titisee, Supermicro Arm Server, Eigennamen Beispiele Grundschule, Mauerpark Kommende Veranstaltungen, Hotel Kaiserhof Tirol, Hessische Rhön Kaskadenschlucht,